Lions Club München-Olympiaturm

Der Lions Club München-Olympiaturm wurde 1979 gegründet. Verantwortung gegenüber sozial Schwächeren und die Förderung der Jugend sind zentrale Themen unserer Arbeit. Gemeinsam haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, den Kreislauf von sozialer Benachteiligung zu durchbrechen.

Unser Club hat derzeit 22 Mitglieder und trifft sich jeden 4. Montag im Monat um 19 Uhr im Palais Keller zum Clubabend. Jeden 2. Dienstag im Monat findet unser Lionistischer Stammtisch im Bratwurstglöckl statt. Der Vorstand tagt quartalsweise und nach individueller Vereinbarung.

Im aktuellen Clubjahr 2018/19 gehören folgende Lionsfreunde zum Vorstand des Lions Club München-Olympiaturm:

Präsident: Herbert Keilhammer
Pastpräsident: Frank Haake
1. Vizepräsident: Ludwig Thiede
2. Vizepräsident: Eugen Egetenmeir
Sekretär: Hellmut Hack
Schatzmeister: Dr. Helmut Schmidt
Activity: Michael Unger
Clubmaster: Wolfgang Voigt

Wir bezeichnen uns als Freunde, weil uns neben dem sozialen Tun auch die Gemeinschaft im Club wichtig ist. Wir treffen uns regelmäßig, um gemeinsam Vorträge anzuhören, Besuche durchzuführen oder einfach miteinander zu reden.

Aufgaben

Der Lions Club München-Olympiaturm sieht seine Aufgabe darin, dort helfend einzugreifen, wo das soziale System unseres Staates nicht, nicht rechtzeitig oder nicht ausreichend helfen kann. Beispiele dieser Art reichen über Geld- und Sachspenden bis hin zum persönlichen Einsatz bei der Betreuung Bedürftiger. Bei all dem geht es uns nicht nur um materielle Hilfe, um Not und Leid zu mindern bzw. zu verhindern, sondern persönliche Zuwendung und immaterieller Beistand gehören unverzichtbar dazu. Die dazu notwendigen Mittel sammeln wir durch Spenden und diverse Activities. Dabei setzt sich jedes Mitglied aktiv für unsere sozialen Zwecke ein.

Zum Beispiel veranstalten wir seit vielen Jahren in der Vorweihnachtszeit den Mistelverkauf, bei dem wir Mistelzweige als traditionelles Element der Weihnachtsdekoration verkaufen. Die Erlöse gehen an die Obdachlosenhilfe der Schwestern und Brüder vom hl. Benedict Labre in München. Lernen Sie hier unsere weiteren Projekte kennen.

Termine

Unser aktuelles Programm können Sie hier herunterladen, um sich über unsere Termine zu informieren. Auch auf der Startseite unserer Website können Sie die nächsten Termine für Clubabende etc. einsehen. Gäste sind auf Einladung eines Clubmitglieds und in Abstimmung mit dem Präsidenten zu allen Veranstaltungen (ausgenommen Mitgliederversammlungen) herzlich willkommen.

Neue Mitglieder

Spielen Sie mit dem Gedanken sich ehrenamtlich zu engagieren? Lernen Sie den Lions Clubs München-Olympiaturm im Rahmen eines Clubabends einfach einmal unverbindlich kennen! Melden Sie sich bitte kurz an, gern über das Kontaktformular. Wir erzählen Ihnen alles Interessante über die Lions-Organisation, unseren Club und unsere Aktivitäten.

Jumelage

Der Lions Club München-Olympiaturm ist seit Oktober 1998 mit dem Schweizer Lions Club Limmattal freundschaftlich verbunden. Abwechselnd treffen wir uns in der Schweiz und in Deutschland, um die zwischen den Mitgliedern beider Clubs gewachsenen Freundschaften über Ländergrenzen hinweg zu pflegen und neue entstehen zu lassen. Jumelage heißt Verbindung – heute können die Freunde aus beiden Clubs mit Freude feststellen, dass die persönliche Bindung zwischen den Mitgliedern immer fester geworden ist, und dass beide Seiten viel Positives gegeben und empfangen haben. Unsere Partnerschaft hat sich weiter entwickelt und ist zu einer festen und belastbaren Beziehung geworden.

Namensgeber

Der Lions Club München-Olympiaturm trägt den Namen eines der höchsten Türme Europas. Der Olympiaturm ist mit seinen 291,28 Metern das höchste Wahrzeichen der Stadt München und weltberühmt. Zusammen mit den silbrig-glänzenden Zeltdächern des Olympiaparks gilt er als leuchtendes Beispiel für außergewöhnliche Architektur. Seit seiner Eröffnung am 22.2.1968 bietet der 52.500 Tonnen schwere Olympiaturm den weitesten und spektakulärsten Rundumblick auf München und weit über die Stadtgrenzen hinaus.

LIONS Clubs International

  • Mehr als 1,4 Millionen LIONS, selbstständige Unternehmer und Gewerbetreibende, Wissenschaftler, Angehörige freier Berufe und Menschen in verantwortlichen Führungspositionen, Männer und – seit 1987 – Frauen in aller Welt.
  • Größte Service-Organisation der Welt. Gegründet im Jahre 1917 in den USA ist LIONS Clubs International heute in 180 Ländern präsent.
  • Ehrenamtliche Mitglieder, ungeachtet ihrer Nationalität und Religion in über 42.700 Clubs
  • LIONS International stellen ihre Kräfte unentgeltlich in den Dienst an der Gemeinschaft sowie der Förderung der Jugend und Gesundheitsförderung mit clubübergreifenden, weltweiten Aktionen wie unter anderem die Verhinderung und Heilung von Blindheit sowie Sucht- und Gewaltprävention.

Ziele von LIONS International

  • Den Geist gegenseitiger Verständigung unter den Völkern der Welt zu wecken und zu erhalten.
  • Die Grundsätze eines guten Staatswesens und guten Bürgersinns zu fördern.
  • Aktiv für die bürgerliche, kulturelle, soziale und allgemeine Entwicklung der Gemeinschaft einzutreten.
  • Die Clubs in Freundschaft, Kameradschaft und gegenseitigem Verständnis zu verbinden.
  • Ein Forum für die offene Diskussion aller Angelegenheiten von öffentlichem Interesse zu bilden, ohne jedoch politische Fragen parteiisch und religiöse Fragen unduldsam zu behandeln.
  • Einsatzfreudige Menschen zu bewegen, der Gemeinschaft zu dienen, ohne daraus persönlich materiellen Nutzen zu ziehen.
  • Tatkraft und vorbildliche Haltung in allen beruflichen und persönlichen Bereichen zu entwickeln und zu fördern.